Martinimarkt und Jahrmarkt zu Ehren von San Provino


Kategorie:
Gesellschaftliche Praktiken
Kanton:

Beschreibung

Der Martinimarkt findet in Mendrisio in den Wiesen um die spätromanische Kirche SS. Martino e Rocco statt, während der Jahrmarkt, der dem Heiligen Provino gewidmet ist, in der Nähe der Probsteikirche SS. Giovanni Battista e Provino in Agno durchgeführt wird, dem Hauptort der ehemaligen "Pieve" (Pfarr- und Zivilgemeinde). Der Martinimarkt findet jeweils am 11. November statt und schliesst auch das Wochenende vor oder nach diesem Datum ein. Der Jahrmarkt zu Ehren von San Provino erstreckt sich über das Wochenende und den anschliessenden Montag, die dem 8. März am nächsten liegen. Mit ihren Ausstellungen, auf denen Vieh, Landwirtschaftsfahrzeuge und -maschinen präsentiert werden, zeugen beide Jahrmärkte von der Bindung an die einstige ländliche Kultur. Bis vor wenigen Jahrzehnten bildeten sie selbstverständliche und unverzichtbare Ereignisse im bäuerlichen Jahreslauf. In den letzten 50 Jahren ist die landwirtschaftliche Komponente allmählich zurückgegangen, während Marktstände mit lokalen Produkten (Würste, Honig, Käse, Wein) sowie mit Kleidern und Spielsachen vermehrt Bedeutung erlangt haben. Zu den Jahrmärkten zählen auch Bereiche, die dem Vergnügen gewidmet sind, zum Beispiel Karusselle, sowie einige didaktische Aktivitäten, die von der Landjugend in Zusammenarbeit mit anderen im Kanton tätigen Vereinen organisiert werden. Während der gesamten Dauer der beiden Märkte stehen die Kirchen für Besichtigungen offen oder können im Rahmen von Gottesdiensten besucht werden, die zu Ehren der beiden Heiligen gefeiert werden.

Bildergalerie

  • Marktstände und die Kirche SS. Martino e Rocco im Hintergrund © Mendrisiotto Turismo
  • Verkauf von Würsten © Matteo Fieni
  • Nahaufnahme von Kühen © Matteo Fieni
  • Viehmarkt © Matteo Fieni
  • Kirche SS. Martino e Rocco: Innenraum © Matteo Fieni
  • Wirtschaft im Innern des Festzelts © Matteo Fieni
  • Ausstellung von Traktoren © Stefano Crivelli, 2010
  • Ausstellung von Nutzvieh © Stefano Crivelli, 2011
  • Degustation von lokalen Käsesorten © Stefano Crivelli, 2011
  • Degustation und Verkauf von frittierten Fischen © Stefano Crivelli, 2011
  • Marktstände mit Spielsachen © Stefano Crivelli, 2011
  • Kuhglocken und andere Utensilien © Stefano Crivelli, 2011
  • Marktstände und die Kirche SS. Martino e Rocco im Hintergrund © Mendrisiotto Turismo
  • Verkauf von Würsten © Matteo Fieni
  • Nahaufnahme von Kühen © Matteo Fieni
  • Viehmarkt © Matteo Fieni
  • Kirche SS. Martino e Rocco: Innenraum © Matteo Fieni
  • Wirtschaft im Innern des Festzelts © Matteo Fieni
  • Ausstellung von Traktoren © Stefano Crivelli, 2010
  • Ausstellung von Nutzvieh © Stefano Crivelli, 2011
  • Degustation von lokalen Käsesorten © Stefano Crivelli, 2011
  • Degustation und Verkauf von frittierten Fischen © Stefano Crivelli, 2011
  • Marktstände mit Spielsachen © Stefano Crivelli, 2011
  • Kuhglocken und andere Utensilien © Stefano Crivelli, 2011

Videoaufnahmen

Martinimarkt, Mendrisio © Saverio Bernaschina, Rodofo Bernaschoni

Referenzen und Dossier

Publikationen
  • Centro didattico cantonale Massagno: San Provino di Agno. Fiera e sagra di primavera (Quaderni di documentazione 10). Massagno, 1993

  • Angelo Frigerio: Mendrisiotto è qui la festa. Sagre e tradizioni popolari di un anno. Pregassona-Lugano, 2004

  • Fernando Grignola: Radici di terra e di lago: il paese memorabile, racconti e… Agno, 2005

  • Alfredo Maggetti: S. Provino. Secondo vescovo di Como (391-420) venerato nellla collegiata de’ S.S. Giovanni Battista e Provino del borgo di Agno in Diocesi di Lugano. Agno, 1961 (prima pubblicazione: 1958)

  • Mario Medici: Sagre del Mendrisiotto. Mendrisio, 1967

  • Mario Medici: La fiera di S. Martino a Mendrisio. In: Almanacco Ticinese 1970

  • Mario Medici: Storia di Mendrisio vol. 2. Mendrisio, 1980

  • Interviste (a cura di Alessandra Bobbià): Fernando Grignola (23.06.2011, 05.10.2011), Silvia Scheggia (24.06.2011), Christian Camponovo (24.06.2011), Don Angelo Crivelli (24.06.2011). Centro di dialettologia e di etnografia. Bellinzona

Dossier