Glarner Chor- und Orchesterwesen


Kategorie:
Darstellende Künste
Kanton:

Beschreibung

Im Glarnerland hat sich in den letzten zwei Jahrhunderten eine reiche Musiktradition mit einer Fülle an Chören und Orchestern etabliert. Diese leben vom überdurchschnittlich starken Musikinteresse der Bevölkerung und widmen sich dem ganzen Repertoire von Blas- und Volksmusik über klassische Musik bis hin zu Gospel und Pop. Einzeln betrachtet sind die Musikvereine nicht aussergewöhnlich; doch vor dem alpinen Hintergrund des Kantons und seiner frühen industriellen Prägung sind die Dichte und vor allem die hohe Qualität des einheimischen Musikangebots mehr als bemerkenswert. Zahlreiche Dirigenten, Komponisten und Musiklehrpersonen aus einheimischen Musikerfamilien haben das kulturelle Leben des Glarnerlandes geprägt.

Bildergalerie

  • Christoph Kobelt mit der Kantorei in der Stadtkirche Winterthur © Christoph Kobelt, undatiert
  • Weihnachtsmusik bei Kerzenlicht in der Stadtkirche Glarus © Christoph Kobelt, undatiert
  • Christoph Kobelt mit dem Glarner Kammerorchester bei den Proben im Soldenhoffsaal in Glarus © Christoph Kobelt, undatiert
  • Christoph Kobelt dirigiert ein Klavierkonzert am Begabtenkonzert der Musikschule Glarus © Christoph Kobelt, 2011
  • Christoph Kobelt beim Komponieren © Christoph Kobelt, 1997
  • Christoph Kobelt 1962 an der selbst gebauten Orgel © Christoph Kobelt, 1962
  • Christoph Kobelt 1982 an der Hauptprobe mit dem Männerchor Glarus © Christoph Kobelt, 1982
  • Christoph Kobelt mit der Kantorei in der Stadtkirche Winterthur © Christoph Kobelt, undatiert
  • Weihnachtsmusik bei Kerzenlicht in der Stadtkirche Glarus © Christoph Kobelt, undatiert
  • Christoph Kobelt mit dem Glarner Kammerorchester bei den Proben im Soldenhoffsaal in Glarus © Christoph Kobelt, undatiert
  • Christoph Kobelt dirigiert ein Klavierkonzert am Begabtenkonzert der Musikschule Glarus © Christoph Kobelt, 2011
  • Christoph Kobelt beim Komponieren © Christoph Kobelt, 1997
  • Christoph Kobelt 1962 an der selbst gebauten Orgel © Christoph Kobelt, 1962
  • Christoph Kobelt 1982 an der Hauptprobe mit dem Männerchor Glarus © Christoph Kobelt, 1982

Tonaufnahmen

Sabine Krieg und die Zithergruppe Glarner Unterland: Roselischottisch. September 2011

Sabine Krieg und die Zithergruppe Glarner Unterland: Dr alt Chirezer. September 2011

Referenzen und Dossier

Publikationen
  • Christine Böckelmann, Daniel Brunner, Hans Bupbacher: 25 Jahre Glarner Musikschule. Eine musikalisch-historische Spurensuche. Glarus 1996

  • Jakob Brauchli-Feusi, Gret Graber: Glarner Kammerchor 1881 - 2006. Eine 125-jährige Chorgeschichte. Glarus 2006

  • Marco Comiotto: Franz und Rösli Spiess und die Musik- und Orchesterschule Glarus. Von der Kunst, zu begeistern. Chur 2001

  • Evangelischer Kirchenchor Glarus-Riedern (Ed.): 300 Jahre Choralsänger-Gesellschaft Glarus. Glarus 2002

  • Hans Fäh, Niklaus Meyer: 40 Jahre Glarner Madrigalchor. Glarus 2009

  • Gesellschaft der Musikfreunde Braunwald (Ed.): 75 Jahre jung. Musikwoche Braunwald. Glarus 2010

  • Glarner Kammerorchester (Ed.): 30 Jahre Glarner Kammerorchester. Beiträge aus Geschichte und Gegenwart. Glarus 2006

  • Gottfried Heer: Zur Geschichte des evangelischen Kirchengesangs im Kanton Glarus. In: Glarner Nachrichten. Glarus 1895/1896

  • Jakob Strebi et al.: Jakob Kobelt. Glarus 1989

Dossier